Schwarze Flecken auf furnierten Türen durch feuchte Handtücher

Innentüren, Pannen, Türen

Die neuen, furnierten Türen sind wunderschön. Beim Einbau und die ersten Wochen nach der Montage erscheinen die Elemente makellos. Aber leider kann sich dies ändern, wenn zum Beispiel ein benutzter Bademantel oder ein feuchtes Handtuch immer an der gleichen Stelle hängt. Da es sich hierbei um natürliche Materialein handelt, kann sich die Oberfläche anders verhalten, als zum Beispiel eine CPL-Oberfläche. Leider bekommen wir ab und zu Beanstandungen gemeldet, die schwarze Flecken auf Türblättern und Zargen betreffen. In allen Fällen handelt es sich um Echtholztüren oder um echtholzfurnierte Türen. Darüber hinaus sind die Türen immer dort verbaut, wo es zu besonderen klimatischen Verhältnissen kommt. Besser gesagt zum Beispiel im Bad oder im nicht geheizten Keller. Jedenfalls sind die Türen mehr beansprucht, als in anderen Wohn- oder Schlafräumen.

Feuchtigkeit und Temperatur

Im Grunde genommen entstehen die unansehlichen schwarzen Flecken daurch, dass du ein passendes Mikroklima für Pilze schaffst. Ja, wirklich! Obwohl die Oberfläche veredelt ist und immer brav geputzt wird – Schimmel ist hartnäckig und setzt sich überall an. Indem ein feuchtes Handtuch immer an der gleichen Stelle hängt kann sich Schimmel am Türblatt ansetzen. Das feuchte Handtuch begünstigt ein relativ stabiles, feuchtes und lauwarmes Mikroklima im organischen Material des Türblatts.

Echtholztürblatt mit Schimmel. Wie das rote Rechteck darstellt, so wird meistens das feuchte Handtuch hängen. Ideal für Schimmelbildung - leider.

Echtholztürblatt mit Schimmel. Wie das rote Rechteck darstellt, so wird meistens das feuchte Handtuch hängen. Ideal für Schimmelbildung – leider.

Was ist also zu tun?

  • Umgehend das Verhalten ändern und die Handtücher an einem anderne Ort aufhängen.
  • Einige Male intesiv Lüften: senkt umgehend die Raumluftfeuchtigkeit.
  • Die Oberfläche gründlich reinigen – aber unbedingt auf die Materialverträglichkeit achten! Unbedingt vorher die Hinweise des Reingers lesen und an einer unauffälligen Stelle testen.
  • Gegenebefalls die Oberfläche nachbehandeln (ölen).

Ein „Schadensbild“ wie oben kann auftreten und natürlich ist die optisch nicht ansprechend. Jedoch kann dies relativ einfach behoben werden und du hast wieder Freude mit deinen schönen Echtholztüren.

Rating: 2.7/5. Von 7 Abstimmungen.
Bitte warten...
Diesen Beitrag teilen: